Sie sind hier: Startseite
Am 28.06.2017 wurde Daniel Günther als Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein vereidigt.

Daniel Günther ist neuer Ministerpräsident

Daniel Günther ist neuer Regierungschef von Schleswig-Holstein. Für den 43-jährigen CDU-Politiker votierten im ersten Wahlgang 42 der 73 Abgeordneten des Landtages. Damit fehlten zwei Stimmen der neuen Regierungskoalition aus CDU, Grünen und FDP. 31 Abgeordnete stimmten bei der geheimen Wahl gegen Günther.

Der neue Ministerpräsident dankte in einer anschließenden kurzen Rede für seine Wahl. Er nehme die neue Aufgabe "mit Demut" an und strecke seine Hand allen für eine gute Zusammenarbeit aus. Den Landtag vereine ein sehr fairer Umgang. "Ich wünsche mir, dass das so bleibt", sagte Günther.

Er richtete viele lobende Worte an seinen Vorgänger Torsten Albig (SPD): "Sie haben viel Gutes geleistet und sich um das Land verdient gemacht."

Albig habe Größe in seinem Amt gezeigt. "Sie haben Schleswig-Holstein Richtung und Gesicht gegeben, ein freundliches Gesicht der Weltoffenheit", sagte Günther. Besonders beeindruckt habe ihn, dass Albig ihn mit zur Audienz bei Papst Franziskus genommen habe.

28.06.2017 http://www.landtag.ltsh.de


Ministerriege leistet den Amtseid

Die Jamaika-Koalition kann ihre Arbeit aufnehmen. Landtagspräsident Klaus Schlie hat die von Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) für ein Ministeramt vorgeschlagenen Kandidaten am Mittwochnachmittag vereidigt.

Das Amt des Ministers für Inneres, ländliche Räume und Integration übernimmt Hans-Joachim Grote (CDU). Darüber hinaus besetzt die Union mit Karin Prien (Bildung, Wissenschaft, Kultur) und Sabine Sütterlin-Waack (Justiz, Europa, Verbraucherschutz, Gleichstellung) zwei weitere Ministerien.

Finanzministerin bleibt Monika Heinold (Grüne). Robert Habeck behält sein Amt ebenfalls. Er fungiert als Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und ist ab sofort auch für Digitalisierung zuständig. Zudem ist er erster stellvertretender Ministerpräsident.

Die FDP erhält zwei Ministerien: Heiner Garg hat das Amt des Sozialministers inne und ist zudem für die Bereiche Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren zuständig. Diesen Posten übte er bereits in der 17. Legislaturperiode unter der schwarz-gelben Regierung von Peter-Harry Carstensen (CDU) aus. Zudem ist er zweiter stellvertretender Ministerpräsident. Das Amt des Ministers für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus übernimmt für die Liberalen Bernd Buchholz.

28.06.2017 http://www.landtag.ltsh.de